RASENHEIZUNGEN VON HEILER - WIR SAGEN DEM FROST DEN KAMPF AN

Die meisten Vereine der drei deutschen Profiligen verweilten während der Winterpause in warmen, meist sonnigen Trainingslagern. Jetzt, wo das Ende der Winterpause erreicht ist, gilt es den Ligaalltag trotz des nass-kalten Schmuddelwetters zu meistern. Damit auch bei Schnee, Wind und Eis möglichst gute Spielbedingungen herrschen, schreibt der DFB für alle Stadien ab der 3. Liga die Installation einer Rasenheizung vor.

Rasenheizungen gewährleisten Spielbetrieb im Winter

Wie das Wort schon sagt, bezwecken Rasenheizungen in erster Linie, das Erdreich und den Rasen zu beheizen, damit die Sportrasenfläche bei Minusgraden nicht einfriert. Sollte das passieren, würde der Rasen durch den Spielbetrieb schnell beschädigt werden. Direkte Folgen wären unter anderem optische Mängel und eine Störung der Pflanze in ihrer Entwicklung. Helfen können dann nur noch teure Reparatur- und Ausbesserungsmaßnahmen, die den langfristigen Erhalt der Rasenfläche aber nicht wirklich sichern können. Es gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge! Die optimale Wurzeltemperatur von ca. 12 °C kann mit Hilfe einer Rasenheizung auch bei Frost schnell erzeugt werden. Allerdings sollte die Temperatur nicht höher liegen, da sonst Fäulnis und Pilzbefall drohen. Die weit verbreitete Meinung, dass eine dicke Schneeschicht allein durch die Rasenheizung bekämpft werden kann, stimmt hingegen nicht. Denn die Spielfeldoberfläche wird auf lediglich 1-2° C erwärmt, so dass nur eine geringe Schneemenge durch eine Rasenheizung zum Abschmelzen gebracht werden kann. Bei stärkerem Schneefall ist also weiterhin Muskelkraft gefragt!

Für den unmittelbaren Spielbetrieb und die Sportler stellen gefrorene Rasenflächen ebenfalls eine Gefahr dar. Gerade in den unteren Ligen müssen regelmäßig Spiele aufgrund von Schnee und Eis ausfallen – nicht, weil es dem Schiedsrichter zu kalt ist, sondern weil das Verletzungsrisiko erheblich steigt. Stürze auf den harten Untergrund sind äußerst schmerzhaft und die Stollen der Spieler finden im Frost keinen ausreichenden Halt – Umknicken und Wegrutschen sind nur schwer vermeidbar.

Rasenheizungen unter Kunstrasenflächen

Auch Kunstrasenplätze profitieren vom Einbau einer Rasenheizung! Bei Frost bildet sich schnell eine Eisschicht in und auf dem Einstreumaterial des Kunstrasens, was eine Bespielung unmöglich macht. Darüber hinaus hält die Heizung die Elastikschicht unter dem Kunstrasenbelag elastisch, wodurch z.B. Kraftabbau und Ballsprungverhalten konstant gut bleiben. Der klare Vorteil einer Rasenheizung unter Kunstrasen ist, dass die ganzjährige Bespielbarkeit zu Trainings- oder Spielzwecken garantiert wird. Arminia Bielefeld machts vor: Seit wir 2012 einen Kunstrasenplatz mit Rasenheizung in der Tönnies-Arena in Rheda installiert haben, trainiert die Profimannschaft in den Wintermonaten regelmäßig dort.

In der Tönnies-Arena in Rheda bei Gütersloh verlegte heiler 2012 einen Kunstrasenplatz samt Rasenheizung, der regelmäßig von Arminia Bielefelds Profis zum Training genutzt wird.
In der Tönnies-Arena in Rheda bei Gütersloh verlegte heiler 2012 einen Kunstrasenplatz samt Rasenheizung, der regelmäßig von Arminia Bielefelds Profis zum Training genutzt wird.

Anforderungen an eine Rasenheizung

Für einen ordnungsgemäßen und zuverlässigen Betrieb müssen Rasenheizungen diverse Anforderungen erfüllen. Damit die Wärme auf der ca. 8000 m² großen Spielfläche gleichmäßig verteilt werden kann, ist eine absolut ebene Fläche Grundvoraussetzung. Außerdem ist eine energieeffiziente Installation wichtig, um die Verbrauchskosten im Rahmen zu halten. Bei professioneller Montage steht einer zuverlässigen Funktion nichts mehr im Wege.

Installation

Prinzipiell handelt es sich bei einer Rasenheizung um ein klassisches Flächenheizungssystem, wie man es von Fußbodenheizungen in Wohngebäuden kennt, nur in einem vielfach größeren Maßstab. Um die gleichmäßige Wärmeverteilung zu ermöglichen, werden Rasenheizungen im sogenannten Tichelmann-System gebaut. Das bedeutet, dass die Summe der Vor- und Rücklaufleitungen jeder Heizschlaufe gleich lang sind. Dadurch wird sichergestellt, dass gleiche Druck- und Wärmeabgabe sowie konstante Volumenströme an jeder Stelle des Platzes vorherrschen. Dies wird durch das Verlegen eines dritten Verteilerrohrs erreicht, das den Rücklauf des Systems verlängert. Die Heizrohre verlaufen oberhalb der Drainage und ca. 25cm unter der Grasnarbe. Um Beschädigungen der Rasenheizung durch Bespielung oder Pflegearbeiten muss sich also nicht gesorgt werden. Der Abstand zwischen den einzelnen Heizschlaufen beträgt 30 cm. Die Rohre werden auf speziellen Schienen fixiert, damit sie parallel und konstant in gleichem Abstand zueinander verlaufen. Bei Kunstrasenflächen liegt die Rasenheizung etwas näher an der Oberfläche. Dies hat zur Folge, dass der Abstand der einzelnen Rohre auf 20 cm verringert wird. Der geringere Abstand gewährleistet eine gleichmäßige sowie lückenlose Wärmeabgabe bis an die Oberfläche des Platzsystems. In Summe kommen auf einem regulären, 105 x 68 m großen Naturrasen-Spielfeld in etwa 27 km Rohrleitungen zusammen. Durch die Rohre fließt entweder Wasser oder einer Wasser-Glykol-Mischung im Umfang von etwa 15.000 Litern. Das Glykol dient dabei als zuverlässiges Frostschutzmittel.

Für eine ordnungsgemäße Installation ist die perfekte Vorbereitung des Untergrundes Voraussetzung.
Für eine ordnungsgemäße Installation ist die perfekte Vorbereitung des Untergrundes Voraussetzung.

Eine Investition in die Zukunft

Die Anschaffung einer professionellen Rasenheizung ist insbesondere für Vereine und Kommunen, die auf eine wetterunabhängige Nutzung ihrer Sportanlagen angewiesen sind, eine sinnvolle Alternative. Die Abnutzung der Rasenfläche im Winter kann um ein Vielfaches gesenkt werden, die Pflege wird erleichtert. Zudem werden unnötige Verletzungsrisiken effizient vorgebeugt – die Spieler werden dankbar sein. Insbesondere durch die interdisziplinäre Verknüpfung von Sportplatzbau, Rohrleitungs- und Heizungsbau können wir Spielfelder mit Rasenheizung für unsere Kunden schlüsselfertig installieren. Außerdem arbeiten wir stetig an Verbesserungen unserer Heizungssysteme, um deren Effizienz und Nachhaltigkeit sowohl in ökologischer als auch in ökonomischer Hinsicht zu steigern.

Unter regulären Fußballplätzen liegen ca. 27 Kilometer Rohrleitungen.
Unter regulären Fußballplätzen liegen ca. 27 Kilometer Rohrleitungen.

Zurück