Parabéns Amindo!

Neuer Monat, nächstes Jubiläum. Nachdem wir bereits im April ein 25-jähriges Betriebsjubiläum feiern durften, folgt im Mai direkt das Nächste. Unser Mitarbeiter und Kollege Joaquim Marta Amindo – von allen nur Amindo gerufen - hat am 02. Mai 1996 bei heiler begonnen und dem Betrieb seitdem die Treue gehalten. Um diese Leistung gebührend anzuerkennen, wurde Amindo im corona-gerechten Rahmen eine persönliche Ehrenurkunde, ein Geschenk sowie Blumen durch die Geschäftsleitung überreicht. Dabei kam es auch zu einem kleinen Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre.

Wir gratulieren unserem Kollegen Amindo zu seinem 25. Betriebsjubiläum.

Aus Portugal nach Bielefeld-Ummeln

Amindo ist Mitte der 90er Jahre aus Portugal nach Deutschland gekommen. In seiner Heimat Portugal hat Amindo unter anderem als Greenkeeper-Helfer auf Golfplätzen und in Deutschland zunächst bei einem Gärtnereibetrieb in Ostwestfalen gearbeitet. Nach etwas über einem Jahr führte ihn sein Weg dann nach Bielefeld-Ummeln zu heiler. Er hat sich beworben, vorgestellt und kurz danach auch schon angefangen. „Damals waren wir noch eine kleine Firma“ blickt Amindo auf seine Anfangszeit zurück. „Die erste Baustelle war in Warendorf ein Tennenplatz und dann kam die Baustelle an der Eisenstraße.“

Geschäftsführer Michael Heiler „Danke, dass du immer so gut gearbeitet hast, immer da warst – auch wenn es immer Winter etwas kälter war. Ganz Deutschland hast du gesehen, du könntest eigentlich ein Buch darüber schreiben.“ „Später!“ kontert Amindo lachend. Aber seine Arbeit für heiler hat ihn nicht nur durch ganz Deutschland geführt. Auch Projekte in Frankreich oder Luxemburg hat er in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten miterlebt.

"Immer weiter, noch ein paar Jahre. Alles gut!"

Woran sich Amindo besonders erinnern kann ist unter anderem die Baustelle im Olympiastadion Berlin. „Das war meine größte Baustelle bis jetzt. Und damals waren wir noch viel kleiner, das war für uns was richtig Großes.“ Die Baustelle war Anfang der 2000er-Jahre, als das Olympiastadion für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 komplett modernisiert wurde – Drainage, Rasenheizung, Laufbahn und vieles mehr wurden damals gebaut.

Während seiner Zeit bei heiler hat Amindo in vielen unterschiedlichen Bereichen gearbeitet: Drainagen bauen, Einfassungen setzen und viele weitere Aufgaben hat er gewohnt zuverlässig erledigt. Mittlerweile ist er fester Bestandteil der ET-Kolonne, die in ganz Deutschland die ungebundenen Schottertragschichten sowie die elastischen Schichten für Kunstrasenplätzte baut. Hier findet man Amindo vorrangig auf dem Fertiger oder seiner Tandemwalze. Mit der Walze verdichtet er den eingebauten Schotter und sorgt dafür, dass die Schicht eben und gleichmäßig verdichtet ist.

„Immer weiter, noch ein paar Jahre. Alles gut!“ Das unterschreiben wir gerne und freuen uns auf die nächsten Jahre mit dir!

Udo (links) und Michael Heiler (rechts) haben Amindo anlässlich seines Jubiläums eine Urkunde, Blumen und ein persönliches Geschenk überreicht.

Zurück